Jessica

Jessica_farbig“Ich heiße Jessica Joy, bin 18 Jahre alt und seit 15 Monaten im help center. Meine Kindheit fing schon sehr verkorkst an: meine leiblichen Eltern lebten getrennt und ich wurde von einem Ort zum anderen hin und hergeschoben. Geborgenheit war ein Fremdwort für mich. Mit fast 4 Jahren war ich für ein halbes Jahr in einem Heim und kam dann zu meinen Adoptiveltern. Später verdrängte ich diesen Teil meines Lebens, die Erinnerung und Gefühle. Aber das war nicht die Lösung. Die Erinnerungen kamen immer wieder hoch und je öfter sie kamen, um so stärker waren sie. Ich kam alleine nicht damit zurecht. So flüchtete ich mich in Selbstmitleid und Esssucht. Die Probleme traten immer mehr in den Vordergrund. Ich tröstete mich mit Essen, nahm aber dadurch immer mehr zu und erfuhr gleichzeitig mehr Ablehnung. Das hat tiefe Verletzungen in mir hinterlassen. Mit meinen Adoptiveltern kam ich mittlerweile auch nicht mehr klar und als ich meine leiblichen Eltern 2003 kennen lernte, wusste ich schließlich nicht mehr wohin ich eigentlich gehörte.

Und was war mit Gott? Ich hatte mich mal als Kind für ihn entschieden. Mein ganzer Glaube war aber auf Gefühlen aufgebaut und so kam ich ständig ins Wanken. – Als ich nicht mehr wusste, zu welcher Familie ich eigentlich gehörte, hatte ich Gott schon längst aus meinem Leben verbannt. Ich konnte nicht verstehen, dass ein liebender Gott so viel Leid in meinem Leben zulassen konnte. Irgendwann merkte ich, dass ich dringend Hilfe nötig hatte und so meldete ich mich im help center an.

Aber auch hier wollte ich zunächst weiter vor mir selber flüchten und mich nicht verändern lassen. Gott aber hatte Geduld mit mir. Er stärkte mich und nach 3 Monaten entschied ich mich dafür, ihm wirklich von ganzem Herzen nachzufolgen. Die Wahrheiten und Veränderungen waren oft sehr schmerzhaft – aber hilfreich. Ich begann nach und nach diszipliniertes Essverhalten einzuüben. Der Anfang dieses neuen Weges war auch, dass ich eine Diät gemacht habe.

Dieses Kämpfen um neue Wege und das Ablegen alten Verhaltens war nicht immer leicht und auch jetzt kämpfe ich noch. Aber wenn ich hinfalle, weiß ich, dass Gott treu an meiner Seite steht und mich auffängt. Im help center habe ich Gott ganz neu kennen gelernt und durch Erlebnisse mit Gott kann ich zuversichtlich jetzt auch in meine Zukunft gehen.”